• Elisa Weiß

Werd erstmal Mutter...

... bevor ich es vergesse: Werbung durch Markennennung von Dienstleistern/Personen - alles rein meine Meinung und nur eine Empfehlung meinerseits ...

Herzlich Willkommen zu meinem ersten Beitrag zum Thema Motztag!

Motztage sind zum Motzen und Aufregen da - zum Auskotzen, weil man sich durch ein bestimmtes Thema innerlich aufregt.

Einfach mal den Gedanken freien Lauf lassen.

Dinge, die mich innerlich aufwülen und die ich einfach mal niederschreiben möchte.

Letzten Freitag hab ich eine Art Challenge in Zusammenarbeit mit der lieben Jas gestartet.

Was heißt gestartet - es war ihre Idee und ich mache sie einfach mit.

Wer Bock hat, kann sich gerne anschließen!

Das Thema hierfür war und ist eine Art Make Up Challenge.

Ziel war und ist es, endlich mal die 1000 Paletten zu verwenden, die man im Bad und in der Wohnung herumliegen hat und da liegen viele rum...

Oftmals benutzt man auch nicht die 1000 Paletten, weil ja wieder im Drogeriemarkt die 1001 Palette dazugekommen ist... weil die ja so tolle Töne hat und vor allem so mega Pigmente besitzt...

Ich gebe es zu: ich habe ein dezent kleines Make Up Problem(chen).

Manchmal gefällt mir nur ein Ton oder zwei und der Rest bleibt unberüht - unbenutzt - verstaubt sozusagen...

Dies soll sich jedoch ändern - ab jetzt - jede Woche (wobei die Woche bereits jetzt um ist und ich noch nicht jeden Ton getestet habe... also verlängere ich immer auf 4 Wochen und wechsel dann...) eine neue Palette lautet das Ziel und die Divise.

Neue Palette - nicht in der Form zum nächstgelegenden Drogeriemarkt zu gehen - schade eigentlich und warum nicht...

Manche schrieben mich an und verkündeten mir ihre Zustimmung und die "Zusage" bzw. das Interesse mitzumachen.

So und jetzt kommt der Teil, der den Motztag ausmacht und wahrscheinlich auch der Überschrift (einige können es sicherlich ahnen)...

Andere wiederum schrieben mich an und meinten, dass ich viel zu viel Zeit für solche Dinge - wie Make Up und für das Erscheinungsbild - habe.

Mit dem Argument endlich mal eine Familie zu gründen und dann letztendlich zu wissen, dass man dann für solch nutzlose Dinge nicht mehr Zeit hat.

Heißt das, dass ich als "Mutter" nicht mich schminken darf?

Mich nicht herausputzen?

Darf ich mich nicht aufhübschen - nur weil das wahrscheinlic hder Großteil nicht mehr danach macht?

Weil Frau nur noch für das Kind existiert?

Also bitte - ja ich kann es mir vorstellen, dass es sicherlich Nerven aufreibend ist, aber es gibt doch noch einen Vater zu dem Kind - kann der nicht mal kurz aufpassen und sich kümmern???

Ich war ehrlich gesagt etwas Baff und innerlich angesäuert...

Vor allem schrieben mich Mütter an, die gerade Mama geworden sind und die tatsächlich sonst nichts mit mir am Hut haben - warum auch?

Ich folge eigentlich prinzipiell niemanden auf Instagram, die nicht mit ihrem Feed überzeugen.

Also sprich: sie sollten meine Interessen teilen oder so durch ihre Art überzeugen...

Damals haben sie noch Poledance gemacht und somit blieben sie in meiner Abonnentenliste - bis zu dieser Aussage - beidseitig gelöscht und entfolgt.

Es ist zwar schön, wenn Leute sich meine Storys ansehen und auch wenn man Feedback bekommt, aber was soll das???

Was soll mir dieses (kritiklose) Feedback bringen???

Soll ich sofort loslegen oder was?

Ganz ehrlich, ich wische immer weiter, wenn ich irgendwelche Baby-Storys sehe.

Es interessiert mich Null - aber wirklich überhaupt nicht, ob irgendwelche Babys von rechts nach links krabbeln oder robben oder was sie gerade versuchen zu machen.

Bei mir fangen nicht an - wie anscheinend bei allen Frauen gewissen Alters - die Eierstöcke zu glühen oder ich habe auch nicht das Verlangen sofort meine Hormone abzusetzen und eine Familie zu gründen.

Ich habe bis jetzt immer nach dem Motto gelebt: Leben und leben lassen.

Das was mich nicht interessiert, lass ich kommentiert im Raum stehen und scrolle einfach weiter. Ganz einfach!

Dies möchte ich auch irgendwie von anderen oder wenn sie mir eine Art Rückmeldung geben wollen, sollte dies auch respektvoll passieren.

Sie können mir gerne ihre Meinung sagen, aber dann sollen sie mich damit in Ruhe lassen und gut ist.

Die Welt dreht sich weiter, auch wenn ich nicht Kinder in diese setzen will und möchte - vorerst bzw. keine wirkliche Ahnung und derzeitige Gedanken dazu.

Ach übrigens: auch wenn wir im Mai heiraten, heißt das nicht automatisch, dass wir eine Familie gründen und sofort danach loslegen.

Es weiß niemand und wir auch in dem Sinne nicht, ob wir jemals Kinder haben werden oder gar möchten.

Derzeit haben wir Null Bock auf diese Art Veränderung.

Nennt mich bzw. uns egoistisch, aber wir sehen uns - vor allem nicht in Berlin - als Eltern.


21 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Instagram Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Spotify Icon

 

|| Elisa Weiß | Schillingstraße 23 | 13403 Berlin | Deutschland ||

|| 0172 6019711 | blackglitter-tales@web.de | elisa-weiss_pinselfee@web.de || 

|| ​
© 2018-2020  | Proudly created with Wix.com ||